Tipps zur Tankprüfung

Im Folgenden finden Sie eine Reihe von Tipps zur Behebung von Mängeln, die häufig bei der Tankprüfung zur VAwS festgestellt werden.  

• Bei kellergeschweissten Tanks: den Einbau einer Tankinnenhülle in Erwägung zu ziehen. Der große Vorteil einer solchen Hülle aus Kunststoff ist, dass der Tank damit sozusagen "ewig" hält und sich evtl. sogar zukünftige Tankreinigungen entbehrlich machen.
• Bei Plastiktankbatterien: die Tankanlage auf einen zeitgemäßen Umfang von unter 5000 Litern zu verkleinern. Oft geben zu geringe Anstände zwischen Tank und umgebenden Mauern oder Verformungen an einzelnen Tanks Grund zur Beanstandung. Mit dem Abbau von bestimmten Plastikbehältern kann man diese Probleme beheben, sowie auch der Forderung ausweichen, die Tankanlage in einem separaten Raum aufstellen zu müssen.  Außerdem werden an Anlagen unter 5000 Litern brandschutzrechtlich geringere Anforderungen gestellt.
• Bei Mängeln am Raum: Wenn bei der Prüfung moniert wird, dass die Tanks (bei Anlagen über 5000 Litern) nicht durch eine raumhohe Mauer zur Heizung hin abgetrennt sind, bzw. Brandschutztüren fehlen, können Sie sich ev. erlauben (jedoch nur, wenn ansonsten keine schwerwiegenden Mängel vorhanden sind), den Prüfer darauf hinzuweisen, dass sich die durchzuführende Abnahme nur auf wasserschutz- und nicht auf brandschutzrechtliche Aspekte beziehen darf. Sollten Sie dennoch ihre Tankanlage abmauern und eine Brandschutztür einsetzen wollen, so ist es kostengünstiger, eine Standard-Türe T30 einzubauen und diese innen abzumauern. Solche Modelle sind im Baumarkt erhältlich und deutlich günstiger als spezielle Einstiegstüren.
(Alle Angaben ohne Gewähr)

Diese Angaben beziehen sich einzig und allein auf unsere Beobachtung und Erfahrung im täglichen Umgang mit Tanks, sowie dem Austausch mit unseren Kunden. Wir sind weder Tankprüfer noch -bauer, doch geben wir auf Anfrage auch gerne weiterführende Informationen und Adressen weiter!

 
aktuelle Heizölpreise

Meldungen:

"auf und nieder -
immer wieder..."

>Leider ist es uns momentan aus technischen Gründen nicht möglich, die ölpreis-relevanten Nachrichten aufzuführen. Die Heizölpreise werden jedoch wie gewohnt (werk-)täglich aktualisiert!

Stand 20.11.2019:
Preis für 3000 L
66,76 Euro / 100L
inkl. MwSt. / freibleibend
zur Preisübersicht >>
Preisentwicklung
 letzte Preisbewegung
Haben Sie Fragen?
Rufen Sie uns gerne an!
Tel. 06073 - 9325